Erste Bestandsaufnahme (Einsatz = 793 Euro)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erste Bestandsaufnahme (Einsatz = 793 Euro)

Beitrag von Admin am Mo 23 Mai 2016 - 0:17

11.05.2016 Zahlungserinnerung von BD24

Am 11.05 flatterte uns eine email ins Haus, in der die Berlin-Direkt-Versicherung (BD24) beklagte, dass sie eine fällige Präme nicht einziehen konnte, weil die Kretditkarte abgelaufen sei.

Wir hielten dies zunächst für einen fake, da wir gar keine Versicherungen bei BD24 haben. Uns war lediglich bewusst, 2015 einmalig eine Reiserücktrittsversichungen für eine Flugreise abgeschlossen zu haben, die damals ein paar Euro kosten sollte. Die Benutzerführung war so gestaltet, dass man durch überdeutliche Warnhinweise dazu gedrängt wurde eine Versicherung abzuschließen, und wir dachten: was soll schon sein, die paar Euros können wir mal investieren.

Dass es sich dabei um eine Jahresversicherung handelt war uns nicht bewusst, geschweigedenn, dass sich diese Versicherung automatisch um ein Jahr verlängert, wenn sie nicht rechtzeitig gekündigt wird. 

Unsere Kreditkartenfirma verschickt obendrein seit geraumer Zeit keine Abrechnungen mehr, man muss sie online abrufen. Das hatten wir in der Vergangenheit versäumt zu tun.

Nach Durchsicht der Kreditkarten-Abrechnungen offenbarte sich die ganze Katastrophe. Immer wieder gab es unerklärliche Abbuchungen von BD24. Wir haben schließlich dort angerufen und erfahren, dass wir angeblich fünf Versicherungen abgeschlossen haben. Lediglich für die eine Versicherung liegen uns Unterlagen vor.
 
25.05.2014     Vers.# 780425947    angeblich abgeschlossen, Unterlagen der
Vertragsverlängerung vorhanden
25.05.2014Vers.# 780425948anscheindend abgeschlossen, keine Unterlagen vorhanden
26.05.201423,88 EURabgebucht
26.05.201459,88 EURabgebucht
04.08.201415,99 EURabgebucht (unklar warum)
26.01.201510,99 EURabgebucht (unklar warum)
10.05.2015Vers.# 782110258bewusst abgeschlossen, keine Unterlagen vorhanden
11.05.201595,88 EURabgebucht
27.05.201547,88 EURabgebucht
27.05.2015107,88 EURabgebucht
27.01.2016Vers.#738115264anscheindend abgeschlossen, keine Unterlagen vorhanden
27.01.2016Vers.#738115290anscheindend abgeschlossen, keine Unterlagen vorhanden
28.01.201659,88 EURabgebucht
28.01.201623,88 EURabgebucht
11.05.2016191,88 EURMahnung f. 782110258 (noch nicht bezahlt)
18.05.2016(Vers.# 780425947)Mail über autom. Vertragsverlängerung
.
Das sind inclusive der Zahlungserinnerung 638 Euro. Die Versicherungen die wir  anscheinend am 25.05.2014 abgeschlossen haben, können wir aber nicht mehr fristgerecht kündigen.  Am 26.05.2016 wird uns eine weitere Rechnung erreichen, die wahrscheinlich 155 Euro betragen wird. 

Alle Versicherungs-"Abschlüsse" stehen in Zusammenhang mit Flugbuchungen bei Fluege.de. Einen "servicefehler", d.h. einen angeblichen Abschluss, ohne dass überhaupt ein Flug gebucht worden wäre, wie er hier beschrieben wird gab es bei uns nicht.

Dass wir auch Versicherungen von 2014 haben war uns nicht bewusst. Interessanterweise konnten wir 2014 tatsächlich einen (anderen) Flug nicht antreten und es kam uns nicht in den Sinn die Reiserücktrittsversicherung einzuschalten, da wir für diesen Flug keine Versicherung abgeschlossen hatten.

Die beiden letzten Versicherungen fallen zeilich mit Flugbuchungen in jüngster Zeit zusammen, und wir sind uns "sicher", weitere Versicherungen weder benötigt noch zu geordert zu haben.

-- wird fortgesetzt --
avatar
Admin
Admin

Posts : 12
Points : 37
Join date : 22.05.16

Benutzerprofil anzeigen http://ungewollt-versichert.team-talk.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten